Juni 22: Die Ticketpreise sind verabschiedet, Teile des Zauns werden bereits gesetzt und die Gestaltung des Geländes wird immer deutlicher sichtbar. Auf dem aktuellen Geländeplan werden die Bereiche des Gartenschau-Geländes bildlich dargestellt.

Die Gartenschau wird immer konkreter

Pünktlich zum 1-Jahr-vorher-Fest konnte der erste öffentlichkeitswirksame Geländeplan fertiggestellt werden. Darauf ist das für die Gartenschau gestaltete Gelände dargestellt sowie Ein- und Ausgänge des ticketpflichtigen Bereichs und die Bühnen für die Veranstaltungen.

Die hell- und dunkelgrün eingefärbten Flächen im Plan sind die im Zuge der Gartenschau gestalteten Bereiche. Nach 2023 werden diese für alle Bürger:innen zur freien Verfügung stehen. Die grünen Punkte im eingefärbten Bereich symbolisieren den neuen und alten Baumbestand.

Anreise

Für die Erreichbarkeit mit dem PKW während des Veranstaltungszeitraums vom 05.Mai – 24.September 2023 wird der Parkplatz Messegelände der Sparkassen-Arena als offizieller Gartenschau-Parkplatz eingerichtet. Von hier aus bekommen die Besucher:innen die Möglichkeit zu Fuß über den Eingang Schwefelbadgärten oder per Shuttlebus zentral am Eingang Stadthalle ins Gelände zu starten.

Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist und beim Hauptbahnhof in Balingen ankommt, erreicht das Gelände zu Fuß über die Karlsstraße am Eingang Bahnhof.

Ticketpflichtiges Gelände

Die dunkelgrünen Bereiche im Plan markieren das 2023 eingezäunte und damit ticketpflichtige Gartenschaugelände. Dieses lässt sich in vier Bereiche einteilen.

Die Eingangs- und Austrittsmöglichkeiten der einzelnen Abschnitte sind im Plan mit pinken Punkten dargestellt. Hier werden unsere Gartenschaubotschafter:innen die Tickets auf ihre Gültigkeit kontrollieren.

Die vier Bereiche

Vom Gartenschau-Parkplatz aus kommend, erreicht man fußläufig zuerst den Bereich Schwefelbadgärten und Rappenturm.

Der zweite Bereich umfasst Wassergärten und Eyachterrassen.

Die Kulturmeile als Bereich Nummer drei bindet über die neugestalteten Parkanlagen das Foyer der Stadthalle in das Gelände ein.

Am Eingang Stadtgarten betritt man dann den vierten Geländebereich der vom Zwingergarten bis in die Erlebnisauen reicht. Als natürliche Grenze des gesamten Geländes fungiert die Eyach selbst.

Ticketpreise

Die Ticketpreise wurden gestern durch den Gemeinderat offiziell verabschiedet und schüren die Vorfreude auf den Ticketverkauf, der am 03.Oktober 2022 beginnt. Erschwinglich, familien- und jugendfreundlich gestaltet sich die Preisstruktur, wenn man bedenkt, dass jedem/jeder Ticketbesitzer/in 143 Tage uneingeschränkter Zutritt ermöglicht wird. Das beinhaltet nicht nur die gestalteten Flächen und Blumenpflanzungen, sondern inkludiert alle Ausstellungsbeiträge innerhalb des Zauns sowie die Teilnahme an den vielfältigen Veranstaltungen auf den vier Bühnen am Eingang Stadthalle, der Plaza an den Eyachterrassen, dem Jugendhaus und die Bühne am Eingang Bahnhof vom Haus der Volkskunst.

Dauerkartenbesitzer:innen können, ohne dass sie zusätzliche Kosten zu erwarten haben, die bunten Ausstellungsbeiträge verschiedenster örtlicher Vereine, Institutionen und Schulen genießen. Auch Land, Bund, der Landkreis, die Ortsteile und die Partnerstadt präsentieren sich mit eigenen Beiträgen den Besuchern. Gewohnt professionell werden sich die gärtnerischen Berufsstände mit themenbezogenen Bereichen darstellen, die durch die gelben Punkte im Plan verdeutlicht werden.

Der tägliche Genuss von regionalen Bands, Musikevents, großangelegten Musikfestivals, Theatervorstellungen, Vorträgen und weiteren Schmankerln sind ebenfalls im Ticketpreis mit inbegriffen.

Des Weiteren inkludiert der Besitz einer Dauerkarte Erlebnisse von überregional bekannten Highlights, wie beispielsweise SWR1 Pop und Poesie oder Christoph Sonntag, der mit seiner Show die Balinger Besucher:innen zum Lachen bringen wird.

Tagesticketbesitzer:innen bekommen all das, was am Tag der Gültigkeit ihres Tickets geboten ist, natürlich auch inklusive.

 

Preisübersicht Gartenschau-Tickets:

Dauerkarte Erwachsene90,00 €Als Erwachsene gelten alle Personen ab dem 22. Geburtstag
Dauerkarte Erwachsene – Vorverkauf 80,00 €Vorverkaufszeitraum: ab 3. Oktober 2022 bis 18. April 2023
Dauerkarte ermäßigt80,00 €Schüler, Auszubildende, Studenten, Bundesfreiwilligendienst sowie Teilnehmer freiwilliges soziales Jahr; Empfänger von Arbeitslosengeld I und II sowie Empfänger von Grundleistungen. Menschen mit Behinderung mit einem Behinderungsgrad ab 50 Prozent. Jeweils mit gültigem Dokument/Ausweis. Sofern laut Behindertenausweis eine Begleitperson erforderlich ist, hat diese freien Eintritt. Bei der Berücksichtigung der Ermäßigung gilt der Tag des Ticketkaufs.
Dauerkarte ermäßigt45,00 €Personen mit Berechtigung zur Nutzung des Balinger Tafelladens und Menschen, die in der Eingliederungshilfe nach dem Bundesteilhabegesetz in einer Balinger Wohngruppe leben.
Dauerkarte Kinder/ Jugendliche bis einschließlich 14 JahreEintritt frei
Dauerkarte Jugendliche/ Junge Erwachsene30,00 €Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15 bis einschließlich 21 Jahren; bis einschließlich 14 Jahre freier Eintritt.
Dauerkarte „Große Familienkarte“180,00 €Zwei Erwachsene mit mindestens einem eigenen Kind oder Enkelkind im Alter von 15 bis einschließlich 21 Jahren.
Dauerkarte „Große Familienkarte“ – Vorverkauf170,00 €Zwei Erwachsene mit mindestens einem eigenen Kind oder Enkelkind im Alter von 15 bis einschließlich 21 Jahren.
Dauerkarte „Kleine Familienkarte“90,00 €Ein Erwachsener mit mindestens einem eigenen Kind oder Enkelkind im Alter von 15 bis einschließlich 21 Jahren.
Dauerkarte „Kleine Familienkarte“ – Vorverkauf80,00 €Ein Erwachsener mit mindestens einem eigenen Kind oder Enkelkind im Alter von 15 bis einschließlich 21 Jahren.
Tageskarte Erwachsene14,00 €Als Erwachsene gelten alle Personen ab dem 22. Geburtstag.
Tageskarte ermäßigt12,00 €Schüler, Auszubildende, Studenten, Bundesfreiwilligendienst sowie Teilnehmer freiwilliges soziales Jahr; Empfänger von Arbeitslosengeld I und II sowie Empfänger von Grundleistungen. Menschen mit Behinderung mit einem Behinderungsgrad ab 50 Prozent. Jeweils mit gültigem Dokument/Ausweis. Sofern laut Behindertenausweis eine Begleitperson erforderlich ist, hat diese freien Eintritt. Bei der Berücksichtigung der Ermäßigung gilt der Tag des Ticketkaufs.
Tageskarte ermäßigt7,00 €Personen mit Berechtigung zur Nutzung des Balinger Tafelladens und Menschen, die in der Eingliederungshilfe nach dem Bundesteilhabegesetz in einer Balinger Wohngruppe leben.
Tageskarte Kinder/ Jugendliche bis einschließlich 14 JahreEintritt frei
Tageskarte Kinder/Jugendliche/junge Erwachsene5,00 €Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15 bis einschließlich 21 Jahren; bis einschließlich 14 Jahren freier Eintritt.
Tageskarte Schüler/in pro Person „Grünes Klassenzimmer“4,00 €Im Klassenverband ab 10 Schüler. Zwei Begleitpersonen haben freien Eintritt.
Tageskarte Gruppe12,00 €Gruppen ab 12 Personen und bei geschlossenem Ersteintritt pro Person.
Busfahrer:innen bei BusreisegruppenEintritt frei
Parken5,00 €Einschließlich Shuttle-Bus

Gelände außerhalb des Gartenschauzauns

Die hellgrünen Bereiche entlang der Eyach und im Bereich Klein Venedig, wurden im Zuge der Umbaumaßnahmen mitgestaltet. Diese werden auch während der Zeit der Gartenschau frei zugänglich für alle Bürger:innen sein. Die Planungen gewährleisten, dass immer eine Seite der Eyach weiterhin zur öffentlichen Nutzung verfügbar bleibt.

Baumaßnahmen, die außerhalb des eingezäunten Geländes vorgenommen wurden und damit offen bleiben sind beispielsweise die Hochwasserschutzmauer zwischen Eyach und Bizerba-Arena, der begleitende Fuß- und Radweg und der neu für Trauungen und Rosenliebhaber gestaltete Zollernschlossgarten. Auch der neu sanierte Weg auf der östlichen Friedhofseite bleibt außerhalb des ticketpflichtigen Geländes.

An Stellen, an welchen ganz besondere neue Bauwerke, wie der Parkufersteg entstehen, wird die Gartenschau beidseits des Ufers mit Ausstellungsbeiträgen das Gelände gestalten.

Ein kleiner Bereich innerhalb des Friedhofs wird zum Ausstellungsbeitrag der Friedhofsgärtner. Die kreativen Grabgestaltungen werden sich nicht im ticketpflichtigen Gelände befinden, wodurch der Friedhof weiterhin öffentlich zugänglich bleibt.

Brücken und Zugänglichkeit für Bürger:innen und Anwohner:innen

Die Innenstadt mit ihrem breiten Angebot an Gastronomie und Einzelhandel befindet sich außerhalb des ticketpflichtigen Geländes und bleibt daher uneingeschränkt erreichbar. Parkplätze und Geschäfte werden wie gewohnt frei zugänglich bleiben.

„Es ist uns wichtig den Menschen aus Balingen und der Region sowie den Gästen der Gartenschau einen schönen und, im positiven Sinne, erinnerungswürdigen Sommer zu bereiten,“ versichert Annette Stiehle, Technische Geschäftsführerin der Gartenschau. „Darum sind wir momentan an den Planungen der geringstmöglichen Einschränkungen zur Erreichbarkeit von Häusern, Wohnungen und Garagen für einzelne wenige betroffene Anwohner:innen. Was wir versichern können, ist, dass der Zugang in jedem Fall weiterhin öffentlich erreichbar bleibt und Sie frühzeitig persönlich kontaktiert werden.“

Auch mögliche Sorgen der Bewohner:innen Balingens zu den Brückensperrungen sind unbegründet. Hauptverkehrszugänge, wie die Brücke in der Stingstraße oder die Paulinenbrücke am Friedhof werden öffentlich zugänglich bleiben und damit keine Einschränkungen erfahren.

Die vier neuen, momentan gesperrten Flussübergänge – der Schwefelbadsteg, der Rappenturmsteg, der Zollernschlosssteg und der Parkufersteg – sind bis nach der Gartenschau im ticketpflichtigen Bereich und bleiben damit vorerst gesperrt.

Die Brücke am Alten Markt und die Schellenbergbrücke werden sich im Sommer 2023 ebenfalls im eingezäunten Gelände befinden. Deren Sperrung ist erst ab dem Frühjahr 2023 geplant und wird dann frühzeitig angekündigt.

Schutz für die neuen Bereiche und Pflanzen – Zaunbau bereits begonnen

Damit den neuen Pflanzungen und neu gestalteten Flächen gesundes und nachhaltiges Wachstum ermöglicht wird, werden ab sofort Abschnitte des Gartenschauzauns gesetzt. Zu den schützenswerten Bereichen gehören beispielsweise auch der Eyachstrand am Aktivpark oder die großen Sitzstufen an der Friedhofsmauer.

„Wir freuen uns sehr, dass immer größere Schritte in immer kürzeren Zeitabständen auf unserem Gartenschau-Gelände beobachtet werden können. 2023 rückt sichtlich näher und das freudige Erwarten des kommenden Mai wird größer. Das lässt sich am steigenden Interesse der Bevölkerung, wie auch im eigenen Team deutlich erkennen,“ kann Stiehle stolz berichten.

Weitere Infos

Wem das Warten schwer fällt, kann sich über unsere Homepage balingen2023.de oder über den Instagram-Kanal @gartenschau.balingen.2023 immer aktuell informieren. Den direkten Austausch können Sie alle 14 Tage am Gartenschau-Infostand auf dem Wochenmarkt, den angebotenen Baustellenspaziergängen und weiteren Veranstaltungen bereits in diesem Jahr suchen.

Mai

Zum Beitrag mit dem Titel "Die Gartenschau wird immer konkreter"